rahmen_kulturkontor rahmen_kulturkontor rahmen_kulturkontor Biographie
Moritz Gogg
Bariton
Moritz Gogg Repertoire Konzert Lied Moritz Gogg Repertoire Oper Operette
MEZZOSOPRAN
TENOR
BARITON
ALT
ÜBER UNS
AKTUELLES
HOME
ENGLISH
K
ultur
K
Regine Dierse  Artists Management
ontor

Moritz Gogg wurde in Graz, Österreich, geboren und studierte zunächst Klavier.

Er gewann mehrere Preise bei Klavierwettbewerben und arbeitete als Korrepetitor und Musikalischer Leiter bei den Bühnen Graz. Sein Gesangstudium belegte der Bariton an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Helena Lazarska, wo er auch die Liedklasse bei Walter Berry und Robert Holl besuchte [Abschluß mit Auszeichnung 2000]. Weitere künstlerische Impulse erhielt er in Meisterkursen von Hilde Zadek, Thomas Hampson, Hans Hotter, Harald Stamm und Wicus Slabbert.

Moritz Gogg ist Preisträger von »Jugend musiziert« [1991] und des Internationalen Wettbewerbes »Ferruccio Tagliavini« [1997]. Weiterhin ist er Gewinner des Internationalen Wettbewerbes »Mikulas Schneider Trnavsky« [1998] und Preisträger der Internationalen Sommerakademie des Mozarteums Salzburg 1998.

Bereits während des Studiums war er an der Wiener Kammeroper zu hören [1999 - 2001], in der Spielzeit 2000/01 sang er am Salzburger Landestheater und am Landestheater Linz. Von 2001 bis 2003 war er Mitglied des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Hamburg.

Seit 2003 ist Moritz Gogg Ensemblemitglied der Staatsoper Hamburg, wo er unter anderem die Partien des Papageno [DIE ZAUBERFLÖTE], Danilo [DIE LUSTIGE WITWE], Belcore [L´ELISIR D ´AMORE], Peter Besenbinder [HÄNSEL UND GRETEL], Prosdocimo [IL TURCO IN ITALIA], Ping [TURANDOT], Eisenstein und Dr. Falke [DIE FLEDERMAUS] und Achillas [GIULIO CESARE] sang. Weitere wichtige Fachpartien wie Figaro [LE NOZZE DI FIGARO] und Mandryka [ARABELLA] fügte er seinem Repertoire bei Gastauftritten an verschiedenen Opernhäusern hinzu.

Gastauftritte führten ihn u.a. an die Sächsische Staatsoper Dresden [Semperoper], die Oper Frankfurt, die Wiener Volksoper, die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf, die Oper Leipzig, die Oper Köln, die Oper Bonn, die Oper Bremen, das Hessische Staatstheater Wiesbaden, das Staatstheater Schwerin, das Theater Kiel, das Theater Aachen, das Theater Regensburg, das Opernhaus Lübeck, das Salzburger Landestheater, das Landestheater Linz, zu den Haydn - Festspielen Eisenstadt, zu den Internationalen Herrenchiemsee Festspielen, in den Grazer Musikverein und zu den Salzburger Festspielen.

In 2011/12 war Moritz Gogg an der Staatsoper Hamburg u. a. als Papageno [DIE ZAUBERFLÖTE], als Ping [TURANDOT], als Schaunard [LA BOHÈME], als Melot [TRISTAN UND ISOLDE] und als Albany in der Neuproduktion LEAR von Aribert Reimann zu erleben.

In der Spielzeit 2012/13 gastierte er an der Sächsischen Staatsoper Dresden [Semperoper] als Papageno sowie als Danilo am Hessischen Staatstheater Wiesbaden und war an der Staatsoper Hamburg u.a. als Eisenstein [DIE FLEDERMAUS], Harlekin [ARIADNE AUF NAXOS], Peter Besenbinder [HÄNSEL UND GRETEL], Papageno [DIE ZAUBERFLÖTE], Melot [TRISTAN UND ISOLDE] und als Lord Mountjoy in der Premieren-Produktion von Benjamin Brittens GLORIANA zu hören. Bei den Schloßfestspielen Schwerin 2013 verkörperte er den Eisenstein [DIE FLEDERMAUS].

In der Spielzeit 2013/14 wird Moritz Gogg am Münchner Prinzregententheater als Papageno [DIE ZAUBERFLÖTE] gastieren, in Shanghai und Peking beim Beijing Music Festival als Cecco del Vecchio [RIENZI] zu hören sein und am Staatstheater Nürnberg den Mandryka [ARABELLA] verkörpern. An der Staatsoper Hamburg ist er u.a. als Papageno [DIE ZAUBERFLÖTE], Eisenstein [DIE FLEDERMAUS], Harlekin [ARIADNE AUF NAXOS], Prosdocimo [IL TURCO IN ITALIA], Albany [LEAR] und Korowjew [DER MEISTER UND MARGARITA] zu erleben. Im April 2014 singt er die Partie des Christus in Bachs Matthäuspassion in der Philharmonie am Gasteig in München sowie in der Berliner Philharmonie. Bei den Internationalen Herrenchiemsee Festspielen 2014 ist er als Don Fernando [FIDELIO] zu hören.

Moritz Gogg arbeitete mit Dirigenten wie Philippe Auguin, Jonas Alber, Marcus R. Bosch, Frédéric Chaslin, Alfred Eschwé, Adam Fischer, Matthias Foremny, Enoch zu Guttenberg, Alexander Joel, Peter Keuschnig, Nicola Luisotti, Alessandro De Marchi, Cornelius Meister, Ingo Metzmacher, Andris Nelsons, Markus Poschner, Alexander Soddy, Stefan Soltesz, Constantin Trinks, Bruno Weil, Sebastian Weigle, Ralf Weikert und Simone Young und Regisseuren wie Willy Decker, Achim Freyer, Caroline Gruber, Robert Herzl, Guy Joosten, Peter Konwitschny, Josef E. Köpplinger, Harry Kupfer, Uwe Eric Laufenberg, Nikolaus Lehnhoff, Christof Loy, Christian Pöppelreiter, Christian Stückl und Keith Warner.

Es liegen verschiedene Rundfunk-, CD- und DVD- Aufnahmen des Künstlers vor. So wirkte er beispielsweise bei der Aufnahme von Jörn Arneckes Kammeroper DAS FEST IM MEER mit, die 2003 unter der Musikalischen Leitung von Cornelius Meister ihre Uraufführung feierte. 2007 erschien die Gesamtaufnahme von MATHIS, DER MALER und 2010 die DVD von DIALOGUES DES CARMÉLITES, bei denen Moritz Gogg unter der Musikalischen Leitung von Simone Young mitwirkte.



Stand September 2013


Moritz Gogg Bariton
Moritz Gogg Bariton